Antik, Louis Seize, Spiegelkommode, Coiffeuse, Eiche Massivholz, Marmorstein, kunstfertige Schnitzereien, um 1900. Kom-116

1.350,00 

Beschreibung

Wichtig:

Wenn Sie Fragen haben rufen Sie uns an. Unsere Telefonnummer finden Sie auf dieser Seite ganz unten unter rechtliche Informationen des Verkäufers.

Lieferzeit: Die Lieferung erfolgt in der Regel 2 – 4 Wochen nach Kauf, allerdings kann die Lieferzeit, abhängig von der Tourenplanung und dem Zielort, bis zu 6 Wochen betragen.

Unser Service: Die Anlieferung und der Aufbau vor Ort erfolgt durch unseren eigenen Lieferdienst, bzw. durch zwei unserer Mitarbeiter.

Bezahlen Sie erst nach der Anlieferung, wahlweise in bar oder per Überweisung.

 

Antik, Louis Seize, Coiffeuse, Spiegelkommode, aus Eiche Massivholz, mit kunstfertigen Schnitzereien, sehr schöne Zierkrone, die Griffe und Beschläge sind aus gegossener Bronze, dieses dreigeteilte Möbel hat zwei Schränkchen mit jeweils einem gezinkten Schubkasten, einer Türe und schöner Marmorstein Auflage, das Dritte Teil ist das Spiegelelement mit dem großen mittigen Spiegel und den kleineren Klappspiegeln an den Seiten, die Seitenspiegel sind mit Facettenschliff, gefertigt in Frankreich um 1900.

Bei diesem nachhaltigen Möbel handelt es sich um ein, über einhundert Jahre altes, antikes Original, altersbedingte Gebrauchsspuren gehören zu einem solchen Möbel dazu. Bitte schauen Sie sich unsere sehr guten und aussagekräftigen Fotos und das Video an. Wenn Sie Fragen haben rufen oder schreiben Sie uns gerne an.

Kom-116

Maße:
Höhe: 194 cm., die Schränkchen ca. 88 cm.
Breite: 137 cm.
Tiefe: 38 cm.

Zustand:

Diese, stilvolle, klimaneutrale Wertanlage wurde in unserer Werkstatt restauriert –  auf die Gebrauchsfähigkeit geprüft und gegebenenfalls wiederhergestellt, auf technische Mängel geprüft und gegebenenfalls behoben, Holzleimarbeiten durchgeführt, schadhafte oder fehlenden Holzteile restauriert oder ersetzt und zurück geleimt, die Schlösser überarbeitet, gereinigt und gefettet, die Oberfläche gereinigt, gewachst und poliert.

About the author